Neuigkeiten

Jahresrückblick 2015

Copenhagen NYE "CopenhagenNYE" by Stig Nygaard from Copenhagen, Denmark - Tivoli Garden fireworks. Licensed under CC BY 2.0 via Commons - Quelle

Ein Jahr ist vergangen und das entspricht auch etwa dem Alter dieses Blogs. Zeitgleich findet nun auch wieder die „Wissenschaftsblog-Auslese“ statt – die Möglichkeit für Leser, einen lesenswerten Artikel oder einen ganzen Blog als besonders lesenswert vorzuschlagen. Natürlich würde ich mich über eine Nominierung freuen (einfach zB. Link zum Artikel eintragen), und um es etwa leichter zu machen (und weil Jahresrückblicke immer ganz nett sind) gibts hier einen Überblick über die Artikel des Jahres 2015 (inklusive Links). Aber damit nicht genug, auch auf die meistgelesenen Artikel des Jahres wird ein Blick geworfen, und einen Ausblick auf 2016 gibts ebenfalls.

Renderingproblem MathJax und Collapse-O-Matic

In den letzten Tagen hat es anscheinend Darstellungsprobleme mit dem $\LaTeX$ Code gegeben. Das Problem sollte jetzt behoben sein. Schuld war ein Fehler der beim Rendering der ausklappbaren Boxen die ich gerne in Artikeln verwende auftrat. Latexcode in diesen Boxen wurde zwar richtig dargestellt, aber der umliegende Text ließ nicht mehr genügend Platz für die mathematischen Ausdrücke.

Worum wirds hier gehen?

Ein Talbot Teppich - ein Nahfeld Interferenzmuster das in Materiewelleninterferometern genutzt wird um die Wellennatur von Teilchen nachzuweisen.

Kurz gesagt – aktuelles und vergangenes aus dem Bereich Quantenmechanik (hoffentlich) verständlich und so weit wie möglich anschaulich erklärt. Und dann noch Dinge die mir als Physiker bei der täglichen Arbeit unterkommen. Die Arbeit als Wissenschafter (ich bin Physiker) ist ähnlich einem Puzzlespiel mit sehr vielen Teilen. Die Teile sind verschieden groß, manchmal unterscheiden sich die Farben kaum, und meistens passen auch welche zusammen, die eigentlich nicht zusammengehören. Irgendwie sollte – im Idealfall – irgendwann ein ganzes Bild rauskommen. Dazu muss man sich erstmal in die Thematik verbeißen und einen Überblick bekommen. Nachsehen, ob jemand andres vielleicht schon Teile des Puzzles zusammengesetzt hat. Überlegen ob das Teilbild das jemand anders erhalten hat Sinn macht. Eine Idee dafür bekommen, wie das Gesamte aussehen könnte. Auf dem Weg zum Gesamtbild kommt man im Normalfall nicht ohne Hilfsmittel aus. Seien es Origin, MatLab oder Mathematica oder auch einfach mathematische Methoden wie Interpolation oder Nullstellensuche. Dabei programmiert man das eine oder andere Skript, oder schreibt für sich selbst eine kleine Zusammenfassung wie man von eindimensionaler auf beliebig-dimensionale Interpolation kommt. Ein paar der Dinge die ich gelernt habe und noch lernen werde möchte ich gern teilen. Einerseits weil ich die Erklärungen die ich manchmal gefunden habe als für mich nicht ganz ideal fand, andrerseits weil vielleicht selbst jemand grad ein Skript/Notebook für einen bestimmten Fall sucht. Und auch weil ichs schade fände ausgearbeitete Überlegungen in einer Schublade versauern zu lassen. Das ist der erste Teil. Die Abbildung stellt einen sogenannten Talbot Teppich dar. Ein Nahfeld Beugungseffekt der bei der Untersuchung des Welle/Teilchen…
Weiterlesen

close

Falls es Ihnen hier gefällt freue ich mich über eine Teilung :)