Glaziologie

Das fließende Eis der Pasterze

Die Pasterze im Juli 2009

Ende Oktober wurde von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ein großartiges Video online gestellt. Dieses zeigt wunderbar was einen Gletscher ausmacht – das fließende Eis. Dieses, im Folgenden verlinkte, Video ist ein guter Anlass sich mit der Pasterze etwas näher zu befassen und sich ihre Entwicklung anzusehen.

Was ist das Skalenproblem?

Im letzten Beitrag haben wir uns mit der praktischen Seite der Vermessung von Gletschern beschäftigt. Will man nun verstehen, wie sich Gletscher entwickelt haben und wie sie sich in einem sich änderndem Klima weiter verhalten werden, muss man sich physikalischer Modelle bedienen. Allerdings brauchen diese Modelle dann wichtige Eingabedaten wie zum Beispiel Temperatur, Niederschlagsmenge, Windgeschwindigkeit und Luftfeuchtigkeit die unter anderen die Atmosphäre oberhalb des Gletschers charakterisieren. Warum helfen Messungen hier nur bedingt weiter? Wieso sind globale Klimamodelle nicht die beste Lösung? Und was ist eigentlich das Skalenproblem?

Das Vermessen von Gletschern

Der Hintereisfernern in den Ötztaler Alpen

Im Verlauf des 20. Jahrhunderts haben Gletscher einiges an Volumen verloren – das ewige Eis ist also weniger geworden und ihre Zungen haben sich zurückgezogen. In diesem Artikel wird es daher um Gletscher gehen – was sie sind und wie man feststellen kann, ob sie wachsen oder schmelzen. Dabei greifen wir einige der möglichen Prozeduren heraus und betrachten diese etwas genauer.

close

Falls es Ihnen hier gefällt freue ich mich über eine Teilung :)